Kompetenzen & Rechtsgebiete

Rechtliche Konflikte können in allen Rechtsbereichen auftreten. Unsere Kanzlei fokussiert sich dabei auf jene Rechtsgebiete, in denen wir auch reichhaltige Erfahrungen vorweisen können. Wenn Sie es wünschen, entwickeln wir aber natürlich auch gerne neue Rechtsbereiche für Sie. Auch arbeiten wir mit Kolleginnen und Kollegen, die in anderen Rechtsgebieten spezialisiert sind, zusammen und decken im Team das Legal Conflict Management ab.

  • Vertragsrecht
  • Vertriebsrecht
  • Streitbeilegung/Dispute Resolution
  • Arbeitsrecht
  • StartUps
  • Erb- und Stiftungsrecht
  • Agrarrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • IP/Namensschutz
  • Immobilien- und Baurecht
  • Gesellschaftsrecht
  • EU- und internationales Recht
MK Legal - Dr. Michael Komuczky Rechtsanwalt | Attorney at Law

Kontaktieren Sie uns direkt:
office@ra-mk.legal oder +43 1 3889652

(Internationales) Vertragsrecht

  • Allgemeines Vertragsrecht
  • AGB-Recht, Klauselprüfungsverfahren
  • Wirtschaftsrechtliche Spezialmaterien wie Transportrecht, Finanzierungen, Versicherungsvertragsrecht, IT-/Tech-Dienstleistungen
  • EU-Regelungen und internationale Abkommen für gewisse Vertragstypen

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Vertragsrecht!

Neben den allgemeinen Bestimmungen des ABGB können auch Regelungen aus Sondermaterien für einzelne Vertragstypen relevant sein, wie etwa jene des UGB oder des KSchG. Auch Versicherungsverträge unterliegen mit dem VersVG einem Sondergesetz. Insbesondere Finanzierungsverträge sind oft auch öffentlich-rechtlich determiniert und müssen daher auch regulatorischen Vorgaben genügen. Dank unserer umfassenden Erfahrung beraten wir Sie in diesen Bereichen und gestalten Ihre Verträge entsprechend.

Für Allgemeine Geschäftsbedingungen und Vertragsformblätter ist dabei besondere Vorsicht geboten: Entsprechen diese nicht den zwingenden Bestimmungen, kann das verwendende Unternehmen schnell Ziel einer Verbandsklage sein. Wir vertreten Sie gegen solche Klagen, wobei jedoch bei der AGB-Gestaltung das primäre Ziel bleibt, diese Klage zu vermeiden.

Viele Bereiche des Wirtschaftsrechts sind auch von Regelungen des EU-Rechts oder internationalen Abkommen geprägt. Das gilt etwa für das Transportrecht, aber auch Kaufverträge über Waren können unter internationales Einheitsrecht fallen, nämlich das UN-Kaufrecht. Bei IT- oder Tech-Dienstleistungsverträgen ist etwa die DSGVO besonders zu beachten. Hier setzen wir unsere Spezialisierung und praktische Erfahrung in diesen Bereichen ein, um Ihre Interessen optimal zu schützen.

Vertriebsrecht

  • Umfassende Beratung von Vertriebsmittlern (z.B. Handelsvertreter, Handelsagenten, Makler, Vertragshändler, Franchisenehmer) und ihren „Geschäftsherrn“
  • Gestaltung von Verträgen im Lichte des zwingenden Rechts (z.B. HVertG, MaklerG, UGB)
  • Ausnützen von Spielräumen im internationalen Kontext
  • Durchsetzung und Abwehr von Ausgleichsansprüchen, Investitionskostenersatz und sonstiger Ansprüche
  • Wettbewerbsrechtliche Prüfung des Vertriebssystems

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Vertriebsrecht!

Gerade im internationalen Handel, aber auch innerhalb Österreichs nehmen Vertriebsmittler eine besondere Bedeutung ein. Die Praxis kennt hier verschiedenste Formen. Handelsvertreter, Handelsagenten, Makler, Vertragshändler und Franchisenehmer sind nur einige davon. Die Rechtsverhältnisse zwischen ihnen und ihren Auftraggebern, manchmal als Geschäftsherrn (und -damen) bezeichnet, werden unter dem Begriff Vertriebsrecht zusammengefasst.

Dieses Rechtsgebiet ist gekennzeichnet von verschiedenen zwingenden Normen. Zum Teil kommt etwa Arbeitsrecht zur Anwendung, auch wenn die Vertriebsmittler formal selbstständig sein sollen. Dann ist auch das Sozialversicherungsrecht zu beachten. Auch für selbstständige Mittler sehen etwa Spezialgesetze wie das Handelsvertretergesetz oder das Maklergesetz, aber sogar das Unternehmensgesetzbuch bestimmte zwingende Regelungen vor. All dies beachten wir dank unserer umfassenden Erfahrung und tiefgreifenden Expertise bei der Vertragsgestaltung. Dabei nutzen wir auch die Spielräume aus, die im grenzüberschreitenden Bereich durch Rechtswahl- und Zuständigkeitsvereinbarungen möglich sind.

Je nach Interesse unserer Mandantinnen und Mandanten setzen wir zustehende Ansprüche durch oder wehren diese ab. Den Ausgleichsansprüchen, die in Analogie zum Handelsvertreterrecht auch vielen anderen Vertriebsmittlern zugesprochen werden, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Jedoch sind die gegenseitigen Treue- und Informationspflichten der Parteien des Vertriebsvertrages in der Praxis nicht weniger relevant. Auch spielen oft wettbewerbsrechtliche Komponenten eine Rolle. Oftmals erheben Vertriebsmittler den Vorwurf gegen ihre Geschäftsherrn, dass sie gegenüber anderen Mittlern benachteiligt würden. Unter gewissen Umständen lässt sich auch gegen diese behauptete Diskriminierung vorgehen bzw. übernehmen wir auch die Verteidigung gegen solche Vorwürfe.

Streitbeilegung/Dispute Resolution

  • Außergerichtliche Verhandlungen, ADR und Mediationen
  • Schiedsverfahren nach verschiedenen Regeln, etwa VIAC, ICC, DIS, ASA, Regeln der Wiener Warenbörse
  • Gerichtliche Prozesse vor Zivil-, Handels- und Arbeits- und Sozialgerichten sowie vor EuGH und EGMR
  • Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen
  • Gläubigervertreter im Insolvenzverfahren

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Streitbeilegung/Dispute Resolution!

Obwohl sich unsere Praxis im Legal Conflict Management nicht nur auf die klassische Dispute Resolution beschränkt, ist diese natürlich doch ein wichtiger Teil unserer Tätigkeit. Durch unsere Erfahrung vor Gerichten und Schiedsgerichten wissen wir auch, worauf es bei der Konfliktvermeidung und Konfliktlösung ankommt. Für unsere Mandantinnen und Mandanten übernehmen wir die außergerichtliche Verhandlung und versuchen so, eine kosteneffiziente Lösung zu finden. Wo passend und sinnvoll machen wir auch gerne Verwendung von Mediation oder anderen Methoden zur Alternative Dispute Resolution.

Im Schiedsverfahren vertreten wir sowohl vor ad hoc-Schiedsgerichten als auch bei Verfahren nach institutionellen Regeln. Wir arbeiten etwa nach den Regeln der International Chamber of Commerce, des Vienna International Arbitral Center, der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit, der Swiss Arbitration Association oder jenen der Wiener Warenbörse. Dr. Michael Komuczky steht dabei auch als Schiedsrichter zur Verfügung.

Selbstverständlich setzen wir die Ansprüche unserer Mandanten vor allen österreichischen Gerichten durch. Aufgrund unseres starken internationalen Netzes betreuen wir aber auch komplexe grenzüberschreitende Rechtsstreitigkeiten. Dabei können Sie sich auf unsere umfassende Erfahrung im EU-Recht und Völkerrecht verlassen, etwa bei der Auswahl des für Sie am besten passenden Forums für eine Klage. Außerdem vertreten wir vor dem Gerichtshof der Europäischen Union und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, soweit Rechte unserer Mandanten aus EU- und internationalen Rechtsquellen betroffen sind.

Liegt ein rechtskräftiges Urteil oder ein anderer Titel vor, übernehmen wir auch deren Vollstreckung nach der Exekutionsordnung. In grenzüberschreitenden Fällen bedienen wir uns dabei der einschlägigen EU-Rechtsakten (insbesondere der EuGVVO) oder internationaler Übereinkommen wie dem LGVÜ oder den Haager Konventionen. Wir vertreten auch die Interessen unserer Mandanten in Sanierungs- oder Konkursverfahren und erheben Anfechtungsklagen nach der Insolvenzordnung.

Arbeitsrecht

  • Verträge für Dienstnehmer, Manager und Geschäftsführer sowie Freelancer und andere Dienstleister gestalten
  • Beratung in Betriebsverfassungsangelegenheiten (etwa Betriebsvereinbarungen, Streitigkeiten in Bezug auf den Betriebsrat, ArbVG)
  • Beratung vor oder nach Kündigungen und Entlassungen
  • Verfahren vor den Arbeits- und Sozialgerichten

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Arbeitsrecht!

Das Arbeitsrecht ist nicht nur zwingendes Recht, zum Teil drohen dem Arbeitgeber auch Verwaltungsstrafen bei Rechtsverstößen. Deshalb ist es umso wichtiger, Arbeitsverträge rechtssicher zu gestalten. Wir haben dabei nicht nur Erfahrung mit klassischen Dienstverträgen, auch Verträge mit der Geschäftsführung und dem Management gestalten wir routinemäßig und gehen dabei auf die rechtlichen Besonderheiten ein. Wir inkorporieren auch gerne Spezialregelungen, wie etwa Mitarbeiterbeteiligungsmodelle. Außerdem beraten wir Sie bei der Gestaltung und Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Freelancern oder anderen Personen, die auf Werkvertragsbasis beschäftigt werden, damit nicht ungewollt echte Dienstverhältnisse entstehen.

Auch im laufenden Arbeitsbetrieb stehen wir zu Ihrer Verfügung. Hier wenden sich Mandantschaften insbesondere an uns, wenn es um Streitigkeiten in Zusammenhang mit dem Arbeitsverfassungsgesetz geht oder Verhandlungen etwa zu Betriebsvereinbarungen geführt werden sollen. Diese gestalten wir natürlich ebenfalls gerne für Sie.

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist auch die Begleitung von Kündigungen und Entlassungen. Dabei ist nicht nur die Beweissicherung für allfällige spätere Prozesse wichtig, auch müssen je nach Fall gewisse Verfahrensschritte gesetzt oder Aspekte beachtet werden, um eine Anfechtung der Kündigung oder Entlassung auszuschließen. Kommt es zu einer arbeitsrechtlichen Streitigkeit, vertreten wir Sie natürlich auch vor allen Gerichten, wobei auch hier außergerichtliche Einigungsmöglichkeiten stets ausgelotet werden sollten, um die Lösung für Sie möglichst effizient zu gestalten.

StartUps

  • Rechtsformwahl, Beratung bei Finanzierungsmodellen und -verträgen
  • Erstellen von Vertragsformblättern, Arbeitsverträgen und anderen notwendigen Dokumenten
  • Abschätzen des regulatorischen Risikos, Beratung bei öffentlich-rechtlichen Problemstellungen (etwa Datenschutz oder Gewerberecht)

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema StartUps!

Nach unserer Erfahrung unterscheiden sich StartUps von anderen Unternehmensgründern vor allem durch Ihre Ambitionen: Sie wollen nicht nur ein Unternehmen betreiben, sie wollen vor allem schnell wachsen (Stichwort „hypergrowth“) und dabei auch noch die Welt verändern. Oft beziehen Sie dabei Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung zentral in ihr Unternehmenskonzept ein. Wir sind auf diese Ambitionen eingestellt und beraten Sie daher entsprechend.

Dabei begleiten wir Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens und beraten Sie bei den Verhandlungsrunden mit Ihren Investorinnen und Investoren. Neben der Prüfung und Gestaltung der Gesellschafts- und Finanzierungsdokumente erstellen wir für Sie auch alle anderen notwendigen Dokumente, wie AGBs, Dienstverträge, Vertragsschablonen und datenschutzrechtliche Erklärungen.

Da Sie schnelles Wachstum anstreben, wollen Sie wahrscheinlich nicht jedes rechtliche Detail schon vorab ausgearbeitet wissen. Das verstehen wir, daher bieten wir Ihnen entsprechende Pakete. In einer individuellen Analyse Ihres Geschäftsmodelles stellen wir ressourceneffizient dar, welche regulatorischen Punkte größere Aufmerksamkeit brauchen und welche Sie auf sich zukommen lassen können. Diese Risikoanalyse ermöglicht Ihnen Berechenbarkeit, ohne Ihren Wachstumsprozess zu verlangsamen. Da auch Ihre Investorinnen und Investoren entsprechende Informationen erwarten, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine Kommunikationsstrategie in Bezug auf die regulatorischen Themen Ihres Unternehmens.

Erb- und Stiftungsrecht, „Recht der Vermögensplanung“

  • Erstellung von Testamenten, Stiftungs- und Stiftungszusatzurkunden
  • Umfassende Planung von generationsübergreifenden Vermögensübertragungen
  • Vertretung in Erbstreitigkeiten und bei stiftungsrechtlichen Prozessen
  • Beratung bei stiftungsrechtlichen Fragestellungen

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Erb- und Stiftungsrecht!

Wir betrachten Erb- und Stiftungsrecht nicht als getrennte Rechtsgebiete; mit Teilbereichen aus anderen Rechtsgebieten, etwa dem Familienrecht oder auch dem Versicherungs- oder Bankenvertragsrecht, bilden diese das „Recht der Vermögensplanung“. Durch diese ganzheitliche Betrachtungsweise beraten wir unsere Mandantinnen und Mandanten umfassend bei der Strukturierung und Übertragung ihres Vermögens. Wichtig ist dabei, die eigene Rechtspositionen zu Lebzeiten so wenig wie möglich einzuschränken und gleichzeitig durch frühe Dispositionen den eigenen Willen abzusichern.

Ein rechtssicheres Testament ist dabei nur ein (wenn auch wichtiger) Teilaspekt. Hier bietet insbesondere das nunmehr geltende Pflichtteilsrecht Gestaltungsspielräume, die wir gerne für Sie ausnützen. Ob auch eine (österreichische oder ausländische) Stiftung sinnvoll und wirtschaftlich ist, kann nur im Einzelfall erarbeitet werden. Aufgrund der im internationalen Vergleich eher aufwändigen Mindestanforderungen an österreichische Stiftungen prüfen wir gerne, ob Ihre individuellen Ziele mit anderen Instrumenten besser erreicht werden. Wir beraten Sie dabei umfassend und zeigen Ihnen alle Möglichkeiten auf, gerne in Kooperation mit internationalen Kollegen.

Auch Erbinnen und Erben sowie Pflichtteilsnehmerinnen und Pflichtteilsnehmer verhelfen wir in den innerfamilären Verhandlungen – und notfalls im gerichtlichen Prozess – zu ihren Rechten.

Aufgrund unserer anfänglichen Fallanalyse wissen Sie schon frühzeitig, was Sie letztlich erwarten können und inwieweit sich ein Rechtsstreit (und die damit verbundenen familiären Konflikte) überhaupt lohnt. Uns ist dabei klar, dass im Erbrecht nicht nur das Recht zählt, auch emotionale Aspekte sind sehr bedeutsam. Diese beziehen wir in unsere Arbeit ein, um Ihren Bedürfnissen umfassend gerecht zu werden, nehmen unsere Rolle als „Stimme der Vernunft“ aber trotzdem gewissenhaft war.

Schließlich beraten wir auch Privatstiftungen und deren Organe bei allen Fragen zum Privatstiftungsrecht. Wir wissen, dass Sie einerseits dem Willen der Stifterinnen und Stifter gerecht werden wollen, andererseits aber auch oft in Haftungsdilemata geraten. Dabei navigieren wir Sie durch die sprichwörtlichen Stürme und verschaffen Ihnen solide Entscheidungsgrundlagen.

Agrarrecht

  • Übertragung von Höfen und landwirtschaftlichen Grundstücken (inklusive grundverkehrsbehördliche Verfahren)
  • Gestaltung von Verträgen über Dienstbarkeiten und Reallasten
  • Beratung bei Investitionen und Strukturierungen von landwirtschaftlichen Unternehmen
  • bäuerliches Sondererbrecht (Erbhöferecht)

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Agrarrecht!

Agrarrecht wird zwar von den meisten Wirtschaftskanzleien nicht übermäßig beachtet, wir finden dieses Nischengebiet jedoch hochinteressant: Es erfordert nicht nur detaillierte Kenntnisse im Immobilienrecht, auch die Lebensrealität der Landwirte muss hier berücksichtigt werden. Oft werden die relevanten Vertragsverhältnisse zwischen Personen geschlossen, die sich schon Jahrzehnte kennen und auch in Zukunft noch lange weiter neben- oder gar miteinander arbeiten wollen. Es bedarf also besonderen Fingerspitzengefühls, um in diesem Rechtsbereich tätig zu sein.

Wir unterstützen dabei nicht nur bei dem Erwerb oder der Übergabe von Höfen sowie dem (Ver-)Kauf oder der (Ver-)Pachtung von landwirtschaftlichen Flächen, wir beziehen auch die zwischenmenschliche Komponente mit ein. Das kann auch bedeuten, dass neben den betroffenen Parteien mit anderen Personen verhandelt wird, um einen Verkauf wirtschaftlich sinnvoll gestalten zu können. Servitute und Reallasten sind dabei ebenso von großer praktischer Bedeutung wie Kenntnis und Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Bestimmungen, etwa dem Recht der Förderungen oder den einzelnen Grundverkehrsgesetzen der Länder. Durch unsere reichhaltige Erfahrung beraten wir Landwirtinnen und Landwirte umfassend bei allen ihren betrieblichen Fragen und sichern für unsere Mandantschaften so eine solide und zukunftsorientierte Lebensgrundlage.

Gerade auch der Generationenwechsel beschäftigt viele landwirtschaftliche Betriebe besonders intensiv. Dabei gilt es, die Interessen aller beteiligten Generationen in Einklang zu bringen und dabei auch auf die – nicht immer vorteilhaften – regulatorischen Gegebenheiten einzugehen. Hier profitieren wir nicht nur von unserem Spezialwissen zum Erbhöferecht der verschiedenen Bundesländer, auch unser Sinn für nachhaltiges Wirtschaften kommt uns besonders zugute.

Wettbewerbsrecht

  • Klagen gegen unlauteres Verhalten im Wettbewerb
  • Schadenersatz wegen Verstößen gegen KartG oder EU-Wettbewerbsrecht
  • Abwehr von Kartellen und von Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung
  • Beratung bei Projekten zur Compliance mit Wettbewerbsrecht

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Wettbewerbsrecht!

Rechtliche Konflikte im Wirtschaftsleben haben oft auch Bezüge zum Wettbewerbsrecht. So kann unfaires Verhalten eines Mitbewerbers gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) verstoßen, etwa wenn zwingende Rechtsvorschriften systematisch gebrochen oder Konsumenten in die Irre geführt werden. In den letzten Jahren wird hier insbesondere das Greenwashing relevant, wenn also mit Themen wie Nachhaltigkeit oder Bio geworben wird, ohne die tatsächlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Das UWG sieht hierfür Unterlassungsklagen und Schadenersatz vor, auch öffentlich-rechtliche Sanktionen sind möglich. Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihre Ansprüche durchzusetzen, um Sie vor unlauteren Angriffen der Mitbewerber zu bewahren oder haltlose Klagen gegen Sie abzuwehren.

Auch Kartelle schädigen den freien Wettbewerb, weshalb diese sowohl nach österreichischem Recht als auch EU-Recht verboten sind. Gerne fordern wir für Sie den Ihnen dadurch entstandenen Schaden ein, für den das EU-Recht besonders günstige Regeln aufstellt. Auch bei Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung durch ein Großunternehmen, etwa wenn Sie grundlos bei der Auftragsvergabe diskriminiert werden, prüfen wir gerne Ihre Ansprüche.

Gerade bei der Planung von Werbekampagnen, aber auch Joint Ventures oder größeren Investitionen können später Probleme mit dem Wettbewerbsrecht hervorkommen. Wir beraten Sie gerne schon in der Anfangsphase, um auf kosteneffiziente Weise Probleme frühzeitig zu erkennen und dadurch die Compliance-Risiken zu minimieren.

IP/Namensschutz

  • Anmeldung von Marken, Patenten, Design
  • Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen aus gewerblichem Rechtsschutz und Urheberrecht
  • Schutz des persönlichen Namens, des Firmennamens und von Domains
  • Abwehr von Kreditschädigung, medienrechtliche Verfahren

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema IP/Namensschutz!

Ihr Ruf ist ein wesentlicher Teil Ihres Kapitals. Genauso ist Ihr geistiges Eigentum ein essentieller Bestandteil Ihrer Unternehmensstrategie. Wir unterstützen Sie dabei, diese wichtigen Assets zu schützen. Dafür melden wir Marken, Patente und Designs für Sie in allen Ländern an, die für Sie relevant. Insbesondere bei Marken kommt dabei dem Waren- und Dienstleistungsverzeichnis eine erhebliche Bedeutung zu, das wir nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Auch schützen wir Sie vor Domain-Grabbing und beantragen die Übertragung der Domains.

Werden Ihre geistigen Eigentumsrechte verletzt, beantragen wir einstweilige Verfügungen, um Sie sofort zu schützen. Außerdem führen wir Klage, wobei wir gerade in internationalen Fällen – etwa bei Verletzungen über das Internet – die Wahl des zuständigen Gerichts besonders bedeutsam ist. Hier beraten wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung auch im europäischen und internationalen Markenrecht sowie den EU-Verordnungen für grenzüberschreitende Zivilprozesse.

Auch abseits von eingetragenen Rechten des gewerblichen Rechtsschutzes verteidigen wir Sie gegen Rufschädigungen und sonstige unwahren Behauptungen gegen Ihre Person oder Ihr Unternehmen. Neben dem allgemeinen Zivilrecht sind hier das Straf- und Medienrecht besonders wichtig. Wir bieten Ihnen schnelle und effiziente Hilfe, damit Ihr guter Name so wenig Schaden wie möglich nimmt. Dabei behalten wir stets das Gesamtbild im Blick: Wenn eine Rechtsstreitigkeit den Fokus auf die unwahre Behauptung noch erhöhen würde, ist es nicht selten ratsamer, an einer eigenen Medienstrategie zu arbeiten, anstatt einen Prozess zu führen. Bei all diesen Erwägungen stehen wir Ihnen verlässlich und mit rechtlicher sowie wirtschaftlicher Expertise zur Seite.

Immobilien- und Baurecht

  • Aufsetzen von Bauträger-, Kauf-, Schenkungs-, Pacht- oder Mietverträgen
  • Gestaltung von Dienstbarkeits- und Reallastverträgen
  • Begleitung von Immobilienprojekten (inklusive öffentlich-rechtlicher Verfahren)
  • Vertretung bei immobilienbezogenen Streitigkeiten (etwa Baumängel, Vertragsanfechtungen, Mietstreitigkeiten)

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Immobilien- und Baurecht!

Auf Grund ihres oftmals großen Investitionsumfangs ist bei Immobilienprojekten eine genaue Vertragsgestaltung stets ratsam. Dabei achten wir aber trotzdem auf die Wirtschaftlichkeit, damit die Kosten für Sie in einem angemessenen Verhältnis zum eingesetzten Kapital stehen. Wir beraten Sie bei Transaktionen aller Größenordnungen, vom Übertrag einer Eigentumswohnung oder dem Mietvertrag für die Vorsorgewohnung zum Bauträgerprojekt oder der Veräußerung von Zinshäusern, Landwirtschaftsbetrieben oder Gewerbeimmobilien. Auch gestalten wir gerne Servitute oder beraten bei Reallasten, die insbesondere im Agrar-Bereich hohe Relevanz haben.

Bei größeren Immobilienprojekten sollten wir schon in der Planung involviert sein, um frühzeitig auf potentielle rechtliche Hürden hinweisen zu können und für diese entsprechende Lösungsstrategien entwickeln. Dabei sind wir natürlich auch in den öffentlich-rechtlichen Verfahren, etwa mit der Grundverkehrsbehörde oder den Baubehörden, routiniert und wickeln diese gerne für Sie ab.

Leider sind Immobilienprojekte auch sehr geneigt für Rechtsstreitigkeiten. Soweit möglich, arbeiten wir auf eine einvernehmliche Lösung hin. Ansonsten setzen wir Ihre Ansprüche durch und sichern diese soweit gesetzlich zulässig ab – etwa durch Vormerkungen im Grundbuch. Auch bei Mietzinsstreitigkeiten unterstützen wir gerne, wo vorgesehen vertreten wir Sie dabei schon vor der Schlichtungsstelle. Ebenso übernehmen wir die Vertretung in Räumungsprozessen und kümmern uns auch um die Exekution von Urteilen.

Gesellschaftsrecht

  • Gesellschaftsgründungen, Übertragung von Anteilen und Unternehmenskäufe
  • Finanzierungsmöglichkeiten, Investitionsbegleitung und Sanierungsoptionen
  • Anfechtung von Beschlüssen, Durchsetzung von Gesellschafterrechten
  • Corporate Housekeeping und Mitarbeiterbeteiligungsmodelle

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema Gesellschaftsrecht!

Um Streitigkeiten zu vermeiden muss man zuerst wissen, wo die potentiellen Konfliktpunkte liegen können. Durch unsere jahrelange Erfahrung bei Gesellschafterstreitigkeiten und gesellschaftsbezogenen Transaktionen wissen wir, worauf hier zu achten ist. Dabei betreuen wir Sie beim Erstellen des Gesellschaftsvertrages und der Shareholder Agreements (Syndikats-Vertrag etc.) ebenso wie beim Kauf oder Verkauf von Anteilen bis hin zu ganzen Unternehmenskauftransaktionen. Auch beraten wir Sie, welche vertragliche Optionen zur Finanzierung neuer Projekte in Ihrer konkreten Situation am besten ist. In finanziell schwierigen Zeiten beachten wir dabei besonders das Eigenkapital-Ersatzrecht und achten darauf, dass alle Vereinbarungen auch rechtlich Stand halten.

Bei Streitigkeiten innerhalb der Entscheidungsträger eines Unternehmens setzen wir Ihre Rechtspositionen durch. Unser vermittelnder Ansatz hilft dabei, dass die zukünftige Zusammenarbeit auch weiterhin möglich bleibt. Lässt sich allerdings so keine zufriedenstellende Lösung finden, vertreten wir Sie vor den zuständigen Gerichten zur Durchsetzung Ihrer Rechte aus dem Gesellschaftsverhältnis.

Gerne übernehmen wir auch die laufende gesellschaftsrechtliche Betreuung Ihres Unternehmens, etwa die Anmeldungen zum Firmenbuch oder das Vorbereiten der Gesellschafterversammlungen. Durch unsere genaue Arbeit sorgen wir dafür, dass alle Formalitäten gewahrt bleiben und so keine vermeidbaren Rechtsstreitigkeiten entstehen. Auch Spezialprojekte, wie etwa die Beteiligung von Mitarbeitern, setzen wir gerne für Sie um.

EU- und internationales Recht

  • Durchsetzung der Grundfreiheiten der EU sowie der Rechte aus relevanten Verordnungen und Richtlinien
  • Anwendung völkerrechtlicher Verträge im grenzüberschreitenden Wirtschaftsverkehr, etwa zum Warenverkauf oder zum Transportrecht
  • Grenzüberschreitende Führung von Rechtsstreitigkeiten und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen

Kontaktieren Sie die Kanzlei direkt zum Thema EU- und internationales Recht!

Durch die Globalisierung der Wirtschaft wurde auch das Recht immer internationaler. Völkerrechtliche Verträge determinieren mittlerweile das wirtschaftliche Handeln von Unternehmen ebenso wie das EU-Recht. Auch wenn all diese Instrumente mit dem Gedanken geschaffen wurden, Ihnen den grenzüberschreitenden Handel zu erleichtern, stellen wir doch fest, dass die zunehmende Komplexität von vielen als Herausforderung betrachtet wird. Hier helfen wir gerne, um Sie sicher durch den „Normen-Dschungel“ zu führen.

Das EU-Recht ermöglicht nicht nur den freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Personen und Kapital. Auch Spezialbereiche werden oft sehr detailliert geregelt, etwa im Datenschutz-, Urheber-, Marken-, Handelsvertreter- oder Verbraucherrecht. Ebenso determinieren EU-Verordnungen mittlerweile maßgebliche, vor welche Gerichte innerhalb der Union ein Rechtsstreit gebracht werden kann und welches Recht darauf anwendbar ist. Weite Teile des Wettbewerbsrechts basieren auf EU-Recht. Wir bringen zu all diesen Problemstellungen reichhaltige praktische Erfahrung mit, um sie bei Ihren Anliegen unterstützen zu können. Natürlich vertreten wir Sie auch gerne vor den europäischen Institutionen und Behörden.

Neben internationalem Einheitsrecht wie dem New Yorker Schiedsübereinkommen, dem CISG oder Konventionen zum Transportrecht arbeiten wir auch mit Soft Law-Instrumenten, etwa den verschiedenen Dokumenten der FIDIC für das Bauwesen. Wird Ihr Investment in einem Staat durch Enteignungen oder willkürliche Maßnahmen bedroht, prüfen wir mögliche Ansprüche nach Bilateralen Investitionsschutzverträgen (BITs) oder multilateralen Übereinkommen und beraten Sie gerne über mögliche Klagen vor Investitionsschiedsgerichten, etwa nach den ICSID- oder UNCITRAL-Regeln.

Neben unserer bisherigen praktischen Tätigkeit in diesen Materien hat Dr. Michael Komuczky dazu auch zahlreiche Publikationen in in- und ausländischen Fachzeitschriften veröffentlicht. Außerdem lehrt er zum EU-Wirtschaftsrecht und hält dazu regelmäßig Vorträge.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner